Startseite // Projektbeschreibung // Arbeitsplan

Arbeitsplan

Übersicht über die Teilgebiete

Das Gesamtvorhaben RABBIT lässt sich in die folgenden Teilvorhaben der Projektpartner gliedern:

  • Teilvorhaben „Gesamtkonzept und Demonstratorfahrzeug“ (Ford)
  • Teilvorhaben „Bremswiderstand als elektrothermische Energiesenke“ (Continental)
  • Teilvorhaben „Leistungselektronik und Fehlerdiagnose“ (IAL)

 

Darstellung und Erläuterung des Arbeitsplans

Die geplante Projektstruktur und Zeitplanung ist im Überblick nachfolgend dargestellt.

Im AP 1 Anforderungsentwicklung und Gesamtkonzept erfolgt unter Mitarbeit aller Projektpartner die Erarbeitung eines Konzepts und der Anforderungen für das Gesamtsystem (inkl. Bremssystem).  Die Ergebnisse aus AP 1 bilden die Grundlage zur Entwicklung des Radnabenantriebs und der Energiesenke in AP 2 bzw. AP 3.

Im AP 2 Fehlertoleranter und funktionssicherer Radnabenantrieb  war ursprünglich die Entwicklung des Radnabenantriebs unter Berücksichtigung der erhöhten Sicherheitsanforderungen durch den Wegfall des mechanischen Bremssystems geplant. Die Arbeiten wurden 2018 ohne Lieferung der Radnabenantriebe abgebrochen. Die Radnabenantriebe werden ersatzweise über einen Zulieferer bezogen.

Im Rahmen des AP 3 Alternative, elektrothermische Energiesenke erfolgt die Entwicklung eines Bremswiderstands. Die Anforderungen der unterschiedlichen Fahrsituationen werden simulationsgestützt untersucht. Es werden ein passend dimensionierter Bremswiderstand und eine Ansteuerungselektronik mit Kommunikationsschnittstelle entwickelt.

Im AP 4 Integration in Demonstratorfahrzeug werden die entwickelten Komponenten in das Demonstratorfahrzeug integriert und als Gesamtsystem in Betrieb genommen. Als Basisfahrzeug dient hierfür das im Projekt MEHREN entwickelte Fahrzeug, an dem entsprechende Anpassungen vorgenommen werden.

Das aufgebaute Demonstratorfahrzeug wird in AP 5 Erprobung und Evaluation gemäß den in AP 1 definierten Testfällen auf einem Prüfgelände erprobt. Für Fahrsituationen, die nicht auf dem Testgelände nachgestellt werden können, wird ein geeigneter Prüfstand verwendet. Die Ergebnisse der Erprobung werden evaluiert und mit den definierten Anforderungen an das Gesamtsystem verglichen.

Das AP 0 Projektmanagement  beinhaltet die wissenschaftlich-technische Projektleitung, das Projektcontrolling, die Projektadministration, das Qualitätsmanagement und die Verbreitung der Ergebnisse. Das Arbeitspaket wird von IFAM geleitet und zusammen mit allen Projektpartnern durchgeführt. Die Arbeiten werden durch ein Projektbüro unterstützt.